Rufen Sie uns an: 0511 22 00 77 11

Tipps & Infos

Gutschein / Aktion

Code:     
am 14.09.2010 09:57 , Klicks: 7783

Krawatte und Gesicht

Wie der Binder ihre Optik verändert

Die Krawatte ist Business-Kleidungsstück, Schmuck, Ausdruck der Persönlichkeit und vieles mehr. Aber wussten Sie, dass eine gut ausgewählte Krawatte auch ihr Gesicht besser zur Geltung kommen lassen oder ihren Körperbau kaschieren kann? Die Wirkung von Krawattenmustern, Farben und Schnitten geht weit über das hinaus, was man üblicherweise als Krawatten-Dresscodes berücksichtigen würde. Krawatten sind zwar der Mode unterworfen, eine zeitlose Krawatte kann aber viel für Ihre Erscheinung tun. Vielleicht ist ein neuer Halsschmuck genau, was Sie brauchen, um optisch ein neuer Mensch zu werden.

Die klassisch gestreifte Krawatte hat zu Unrecht den Ruf, etwas spießig zu sein. Zwar ist sie im Businessbereich nach wie vor der Standard, aber privat würden viele überzeugte Krawattenträger sie nicht anrühren. Dies hat viel damit zu tun, dass über Regimentals und Clubkrawatten, Streifen-Streit zwischen europäischen und amerikanischen Herstellern, Gegensätzen zwischen italienischen und britischen Streifen, die Streifen zum Glaubensartikel geworden sind.

Gerade diese Krawatte ist es aber, die über eine Vielzahl von diagonalen Linien die Erscheinung ihres Trägers verändert. Nicht nur, dass die diagonalen Linien die Körperform optisch schmaler machen, sie nehmen auch dem Gesicht etwas von seiner Breite und Fülligkeit. Lediglich wenn Sie eher dünn sind und scharfe Gesichtszüge haben, sollten Sie diagonale Streifen vermeiden.

Frisch und angesagt sind derzeit wieder karierte Krawatten, wobei große Karos modischer wirken als kleine. Die Farben sind zwar modern und stylisch, die Muster wecken hingegen eher traditionelle Assoziationen. Aber die Karos haben noch eine Eigenschaft: über die verschiedenen Vierecke darin wirken sie räumlich und geben so nicht nur der Krawatte mehr Tiefe, sie heben sogar optisch Ihren Brustkorb. Gerade wenn Sie ein kontrastreiches Gesicht mit dunklen Haaren und heller Haut haben, sollten Sie hier ein Karomuster mit hohem Kontrast wählen.

Man sagt, je mehr sich der Geschmack eines Mannes verfeinert, desto mehr einfarbige Krawatten hat er im Schrank. Die einfache Farbe wirkt ruhig, wenn sie ? wie im aktuellen Pure-Look häufig der Fall ? dann auch noch seidig glänzt, ist sie unaufdringlich edel. Das heißt aber nicht, dass eine einfarbige Krawatte nicht gemustert sein kann. Ganz im Gegenteil. Jacquardgewebte Streifen oder Treppenmuster bringen ein wenig Abwechslung ins Dunkel. Auch hier können Sie ein kontrastreiches Gesicht noch kontrastreicher machen ? vorausgesetzt, Ihre Krawatte ist schwarz oder zumindest dunkel.

Ist Ihnen eine einfarbige Krawatte zu dezent, können Sie sie mit Punkten auflockern. Dieser Dekorklassiker ist das wohl älteste Muster der Herrenmode. Schon die Babylonier trugen Punkte auf ihren Roben ? zu Ehren des Sonnengottes. Gerade bei gestreiften Anzügen bieten sich Punktmuster an: diese betonen die Linien des Anzugs, die Punkte entschärfen sie wieder.

Und gerade mit diesen Körperlinien können Sie arbeiten. Gerade etwas kleinere Männer können ihre Figur optisch strecken, indem sie senkrechte Linien betonen und waagerechte entschärfen. Am besten können Sie dies nach wie vor mit einer Krawatte tun. Eine schmale Krawatte lässt Sie ohne viel Mühe größer wirken ? gerade wenn ihr einreihiges Jackett dazu offensteht und Sie somit gleich drei symmetrische Senkrechtlinien zeigen.

Natürlich gilt auch hier: Halten Sie sich an Farben, die Ihnen stehen. Eine gute Farbberatung vermindert das Risiko von Fehlkäufen. Krawatten sind nicht nur Modeartikel, sondern sie müssen Ihnen stehen und zu Ihnen passen. Das Einzige, was ihnen nicht passieren sollte, ist eine grell bedruckte Motivkrawatte. Während sie manchmal durchaus recht treffend Befindlichkeiten auszudrücken vermag, sieht sie einfach nicht gut aus.


Hier können Sie mehr interessante Blogartikel lesen..

Aktueller Pure-Look
New Classic
Trends in der Herrenmode
Die richtigen Krawatten im Schrank
Do`s und Don`ts der Herrenmode
Freizeithosen
Alles Karo!
Im Regen passend gekleidet
Warum eine selbstgebundene Fliege besser ist...
Krank durch Krawatte?
Stilsicher auch in Abendgarderobe
Neue Krawattenfarben: Cappuccino, Mokka, Kastanie

Passende Produkte aus unserem Shop