Blog navigation

Ascot Krawatten

Ascot Krawatten haben ihre Heimat in der Stadt Krefeld, bekannt auch als Seidenstadt. Dort sind Ascot Krawatten seit dem Jahr 1908 ansässig. Neben einem großen Produktportfolio an Krawatten werden hier auch Schleifen und Accessoires, zum Beispiel Schals und Tücher, auch aus Cashmere sowie anderen edlen Materialien, gefertigt.

Neben den Ascot Krawatten werden die Produktlinien Hemley und Seidenweber in diesem Hause gefertigt. Darüber hinaus ist Ascot auch Lizenzpartner bedeutender Krawattenmarken. Die Preise für Ascot Krawatten liegen im Bereich von 60 bis 80 Euro.

  

Besonderheiten der Ascot Krawatten

  

Qualität

Ascot Materialien werden ausschließlich aus hochwertigen Materialien gefertigt. Das Dessin der Krawatten wird von sehr guten Weber und Druckern übernommen oder sogar in der hauseigenen Weberei gearbeitet.

  

Großzügiger Zuschnitt

Die Krawatte bzw. deren drei Hauptteile sowie auch das Futter und die Einlage der Krawatte werden in einem Winkel von 45 Grad zugeschnitten. Durch diesen Zuschnitt erhält die Krawatte nicht nur die erforderliche Elastizität für das Binden, auch ein glatter Fall ohne Verdrehung der Krawatte wird so erzielt.

Gemusterte Krawatten werden grundsätzlich von Hand zugeschnitten, damit Motive nicht an Krawattenkanten liegen und somit ein Ausfransen bewirken.

Der großzügige Zuschnitt bei Ascot Krawatten bewirkt, dass die Naht bei diesen Modellen außergewöhnlich breit ist. Dieser Zuschnitt gibt der Krawatte großzügige Fülle und ausreißende Nähten wird so vorgebeugt.

  

Rückseite und Futter

Das verwendete Futter der Krawatten ist immer Seide und sehr leichte Stoffqualitäten, beispielsweise Crepe de Chine, wird komplett mit Seidenfutter ausgefüttert.

  

Einlage

Die Einlage der Ascot Krawatten besteht aus angerautem Wollmischmaterial. Hierdurch wird ein fließender und weicher Griff erreicht und das Binden wird erleichtert. Zudem ist die Einlage der Krawatten immer sprungelastisch, so dass die Krawatte nach dem Tragen schnell zu ihrer Ursprungsform zurückkehrt.

  

Krawatte von Ascot sind immer von Hand genäht

Der um die Einlage gelegte Oberstoff wird bei Ascot Krawatten immer mit einem einzigen Faden in einer Länge von etwa 1,60 m in Hohlsaumverfahren genäht. So wird ein perfekter Sitz von Einlage und Oberstoff erreicht. Hier können Sie weiterlesen:

Wir schenken Ihnen einen Gutschein

Fanden Sie den Artikel hilfreich?