Rufen Sie uns an: 0511 22 00 77 11, Wir sind Montags bis Freitags von 9 bis 17 Uhr für Sie da.

Tipps & Infos

Gutschein / Aktion

Code:     
am 28.04.2015 10:46 , Klicks: 22319

Die richtige Krawattenlänge - So geht's

Zum seriösen Business-Look gehört die Krawatte einfach dazu, denn sie rundet das optische Gesamtbild ab und setzt zudem individuelle sowie farbliche Akzente in das sonst meist eintönige und wenig farbenfrohe Erscheinungsbild des Herren im Anzug. Der positive Eindruck steht und fällt jedoch - und das wird häufig unterschätzt - mit der richtigen Krawattenlänge. Dieser Artikel soll verraten, welche Krawattenlänge bei welcher Kleidung angemessen ist und wie man(n) mit simplen Tricks die Länge der Krawatte bestimmen und so für einen stets perfekten Look im Job und in der Freizeit sorgen kann.



Die Grundregeln im Umgang mit Krawatten

Es gibt Outfits, etwa den klassischen Anzug mit oder ohne Weste oder die Bürokleidung der Herren, bei denen die Krawatte ein unverzichtbares Muss ist. Darüber hinaus gibt es modische Kombinationen, bei denen ein Binder als Accessoire abrundend und aufpeppend wirken kann. Wichtig ist in jedem Fall, dass dieser zum Typ passt und vor allem gut gebunden ist. Denn der korrekte Knoten strahlt nicht nur Seriosität, Stil und Eleganz aus, sondern beeinflusst auch die richtige Positionierung der Krawatte sowie die Krawattenlänge. Auch wenn es Krawatten in den unterschiedlichsten Breiten, Längen, Farben und Mustern gibt, so ist vor allem bei Business-Kleidung ein eher schlichteres Modell zu wählen, wenn nicht ohnehin eine Firmenkrawatte vorgesehen ist. Diagonale Streifen, Rauten oder andere geometrische Muster sind eine interessante Abwechslung zu einfarbigen Modellen und harmonieren mit schwarzen oder dunkelblauen Anzügen. Solche Krawatten runden das Gesamtbild ab - Comicfiguren, Weihnachtsmänner, lustige Tiere oder Farbexplosionen haben hingegen im Büro nichts verloren und sollten am besten auch aus dem restlichen Leben verbannt werden.

 

Die optimale Krawattenlänge für einen beeindruckenden Auftritt

Im Beruf, aber auch bei festlichen Anlässen, Empfängen, Dates oder bei anderen geschäftlichen Terminen ist der erste Eindruck oft entscheidend - und da kann leider nicht nur das Erscheinen in verwaschenen Jeans und legerem T-Shirt verheerend sein. Kaum etwas wirkt ungewollt komischer, als ein zu kurzer Schlips, der dem Kommunionsanzug zu entstammen scheint oder eine Krawatte, die ungezügelt bis in den Schritt baumelt.

Die Krawattenlänge ist perfekt, wenn sie mit dem oberen Rand des Gürtels endet. Am Kragen schließt der Knoten idealerweise bündig mit dem Hemd ab und verdeckt den oberen Knopf. Das schmalere Ende der Krawatte sollte entweder in den sogenannten Passantino (die dafür vorgesehene Schlaufe auf der Innenseite) gefädelt oder aber mit einer schlichten Krawattennadel befestigt werden. Besonders hoch gewachsene Männer sollten auf eine sogenannte XXL Krawatte, also ein extra langes Modell, zurückgreifen, damit diese nach dem Binden trotz der Körpergröße richtig sitzt.


Schmale Krawatten gehören in die Freizeit!

Dass Schlipse stilvoll sind und auch junge Männer sexy damit aussehen, hat die Modewelt längst erkannt. Wohl auch aus diesem Grund sind meist unifarbene, schmale Krawatten, die lockerer gebunden werden können als ihre klassischerweise 9 Zentimeter breiten Verwandten, absolut im Trend. Sie wirken oftmals moderner und lässiger, als die alteingesessenen Ausführungen und können auch vielseitiger kombiniert werden: Man(n) trägt sie nicht nur zu einem schmal geschnittenen Hemd und einem engeren Sakko, sondern gerne auch zu einer Strickweste oder einem feinen Wollpullover - jedenfalls gehören sie, und das ist wichtig, in jedem Fall in die Freizeit oder in den Bereich des Casual Business!

Herren mit einer breiten Brust sollten lieber vollständig auf schmale Krawatten verzichten, da dann die Proportionen einfach nicht stimmen. Auch hohe oder gespreizte Kragen harmonieren nicht mit schmalen Krawatten, da sie nur einen vergleichsweise kleinen Knoten ergeben. Für die Krawattenlänge gelten auch hier die gleichen Regeln. Ansonsten bieten die dünnen Krawatten in verschiedenen Farben wahrlich viele Möglichkeiten, ein Outfit aufzuwerten und zu variieren.


Nicht nur die Krawattenlänge zählt!

Neben der richtigen Krawattenlänge sind auch weitere Faktoren entscheidend für ein professionelles, seriöses und überzeugendes Outfit, mit dem Sie im Beruf überzeugen können. In der Freizeit sind die Regeln für ein ideales Outfit etwas lockerer und Sie können beispielsweise auch eine schmale oder eine bunte Krawatte zu einem Pullover oder einer Weste tragen, wenn es Ihnen gefällt - doch in jedem Fall sollte auf die perfekte Krawattenlänge geachtet werden, da der eigentlich so schicke Schlips sonst schnell ungewollt komisch wirkt.


Bildrechte: © istock.com/gkuna


Die größten Irrtümer der Herrenmode
Kleidung und Körperbau
Do`s und Don`ts der Herrenmode
Krawatten.com ist nun auf Facebook und Goole+ zu finden!



Passende Produkte aus unserem Shop